Kefer/Grasserbauer erneut Landesmeister

Die OÖ Beach Finals 2021 presented by Raiffeisen gingen vergangenes Wochenende in der Machland Badewelt Perg bei mäßigen Wetterverhältnissen über die Bühne.

Bereits am Freitag waren beim Businesscup 8 Firmenteams am Start und kämpften um den Titel. Im Finale setzte sich das Team RISC Software GmbH gegen Raiffeisen Perg 1 durch. Den dritten Platz erkämpfte sich die uni software plus GmbH vor ENGEL Austria.

Am Samstag 9:00 Uhr startete der offizielle Herrenbewerb auf 2 Courts, der Damenbewerb wurde aufgrund zu weniger Nennungen abgesagt. Am Finaltag spielten sich die 4 besten Teams den Titel aus.

Im kleinen Finale standen sich die erst 17 und 18 jährigen Tobias Ranneth und Timo Zwicklhuber den Routiniers Tobias Pöllhuber und Peter Holzner gegenüber. Es wurde ein heißes Duell auf Augenhöhe, die beiden Youngsters ließen sich nicht abschütteln und holten den ersten Satz mit 22:20. Im zweiten Satz schlugen Pöllhuber/Holzner zurück und siegten klar mit 21:14. Im Entscheidungssatz war es wieder eine ausgeglichene Partie, die Youngsters gingen am Ende auf Risiko und wurden mit einem 15:12 damit der Bronzemedaille belohnt.

Im großen Finale standen wieder einmal die amtierenden Landesmeister Dominik Kefer (Kremsmünster) und Jakob Grasserbauer (Steyr), sie hatten sich im Semifinale klar gegen Holzner/Pöllhuber durchgesetzt. Herausforderer war diesmal das Team Joachim Hackl und Christoph Bernegger, die sich dieses Jahr erstmals bis ins Finale vorgekämpft hatten. Sie konnten die Partie über weite Strecken offen halten, das Perger Publikum feuerte die Underdogs dementsprechend an, der erste Satz ging aber mit etwas Glück mit 22:20 an Kefer/Grasserbauer. Im zweiten Satz wollten die Underdogs auf volles Risiko gehen, konnte einige spektakuläre Punkte machen, aber am Ende setzte sich wieder die Routine von Kefer/Grasserbauer durch und mit 21:19 nahmen die beiden erneut den Landesmeistertitel und 200 EUR Preisgeld aus Perg mit nach Hause.

Parallel zu den Finalspielen fand heuer erstmals auch ein 4er Hobbycup in der Badewelt und auf den neu errichteten 3 Beachplätze außerhalb der Badewelt statt. Hier waren nicht weniger als 35 Teams am Start um sich den Titel zu holen. Das Finale wurde ebenfalls am Center Court vor vollen Rängen ausgetragen, dort setzte sich das Team „Prügelpädagogen“ gegen „Ajax Hackestrang“ mit 2:1 Sätzen durch und durfte sich über den Titel und tolle Sachpreise der Perger Wirtschaft freuen.

Bei der Siegerehrung lobten die anwesenden Ehrengäste Anton Froschauer (Bgm Perg), Christian Mayrhofer (OÖVV Präsident) und Klaus Drabek (Raiffeisen Perg) das hohe Niveau der Veranstaltung und der spielerischen Leistung der Finalspieler.

„Wir waren trotz des schlechten Wetters sehr mit dem Turnierverlauf zufrieden. Vorallem der neu ins Leben gerufenen Hobbycup ist mit 35 Teams voll eingeschlagen, das wollen wir in den kommenden Jahren weiter ausbauen!“, so Turnierdirektor Johannes „Dicho“ Dirnberger nach dem Event.

Fotos folgen in Kürze

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.